Krossover Media - Mesterharm-Dähne
Über uns META HOUSE INA School for Life Adressen Kontakt
 
Die Filmschule im META HOUSE

Filmschule im META HOUSE

Media Education and Training Academy

Filmschule im META HOUSE M.E.T.A.-Direktor Nico Mesterharm und der kambodschanische Kameramann Lach Chantha - Kameratrainer der Masters' Class.

Filmschule im META HOUSE
Marc Hammond Lach Chatha Nico Mesterharm for Garment Factory

Schwerpunkt Kambodscha     META HOUSE     Filmschule     "Art of Survival"


Filmschule im META HOUSE

Die Media Education and Training Academy (M.E.T.A.) im META HOUSE ist Kambodschas erste "Masters' Class" für junge Dokumentarfilmer, Regisseure, Autoren und Produzenten. In Kooperation mit dem Goethe-Institut produzieren international renommierte Regisseure wie z.B. Mark Hammond (USA), Marc Eberle (Deutschland) oder KM Lo (Singapur) Dokumentarfilme, die z.B. auch bereits auf internationalen Festivals gezeigt werden.

Die M.E.T.A.-Idee ist, nicht nur den Standard kambodschanischer Filme auf westliches Niveau anzuheben, sondern jungen Kambodschanern eine Stimme zu geben. Bisher werden die meisten Filme über Kambodscha von Ausländern gemacht.

Die Studenten der Filmschule im META HOUSE lernen nicht nur in Theorie, sondern auch in der Praxis. Sie nehmen auch Teil an den Dreharbeiten des Dokumentarfilmteams von Nico Mesterharm. Viele Filme sind bereits auf Filmfestivals gezeigt und prämiert worden. Kurzdokumentationen werden für das lokale Fernsehen produziert und für den internationalen Markt Denn ein immer währendes Thema ist auch die filmische Aufarbeitung der Pol-Pot-Zeit, Verfolgung, Vernichtung und des Bürgerkriegs (wie z. B. „My Voice“ und „Survivor“).

Immer wieder geht es in der Filmarbeit mit den notwendigen Recherchen und der Konzeptionierung um ein „learning by doing“. In Kooperation mit der International Labour Organisation (ILO), „Better Factories Cambodia“ und der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) entstanden vier M.E.T.A.-Kurzfilme über die kambodschanische Textilindustrie, die von der weltweiten Wirtschaftskrise stark betroffen ist.

Die NROs Malteser International, Handicap International, Womyn’s Agenda for Change (WAC) sowie das kambodschanische Gesundheitsministerium und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) haben Filme, TV-Spots und Radioprogramm zu verschiedenen Gesundheitsthemen in Auftrag gegeben.
 
Impressum